Drucken

Vertriebsvereinbarung zur Vermarktung farbverbindlicher Lösungen

am .

CGS, Roland DG (UK) und Revolution Transfers schließen Vertriebsvereinbarung zur Vermarktung farbverbindlicher Lösungen zur Herstellung von Verpackungsproofs und -mustern mit metallischen Sonderfarben.

Revolution Transfers, erfolgreicher Roland DG Vertriebspartner in Großbritannien, wird ab sofort die ORIS Farbmanagement-Systeme für den Verpackungs- und Großformatdruck vertreiben. Die auf Eco-Solvent-Tinten basierende Lösung verfügt über Metallic- und Weißdruck und ist bislang einzigartig im Proofbereich.

Wie die Roland VersaUV-Serie, verfügt das System über eine Druck- und Schneidefunktionalität in einem Gerät, eine große Bandbreite von produktionsnahen Substraten und die Kosten pro Proof betragen nur einen Bruchteil der Kosten, die auf Laser- oder wasserbasierenden Inkjet-Systemen anfallen.

 

CGS Publishing Technologies International, führender Hersteller von Farbmanagement-Lösungen, Digitalproofsystemen und exklusiven Verbrauchsmaterialien, gab heute bekannt, dass Revolution Transfers in Coalville, Leicestershire zum Vertriebspartner ernannt wurde und ab sofort die ORIS Farbmanagement-Lösungen in Großbritannien vertreiben wird. Das Unternehmen wird sich dabei auf den Vertrieb von Lösungspaketen für den Verpackungs- und Großformatdruck konzentrieren, die aus der prämierten ORIS Color Tuner // Web Software und Roland DG Druckern der VS- und LEC-Baureihe bestehen.

"Wir haben die kombinierten Roland DG Druck- und Schneidesysteme der VersaUV LEC-Baureihe höchst erfolgreich in Großbritannien vermarktet, mit denen sich fast alle Originalmaterialien sogar mit Weiß oder Lack bedrucken lassen. Natürlich haben dann sofort gesehen, welches enorme Potential die Roland Druck- und /Schneidesysteme der VersaCAMM-VS-Serie im Bereich flexibler Verpackungen haben", bemerkt Jan Edgecombe, Geschäftsführer der Firma Revolution Transfers.

"In den VersaCAMM VS Geräten kommen Eco-Solvent-Tinten zum Einsatz, mit denen sich höchst farbverbindliche Proofs erzeugen lassen, und neben der integrierten Schneidefunktion verfügen die Geräte über Weiß- und Metallictinten, mit denen auf Medien gedruckt werden kann, die von Auflagenmaterialien kaum zu unterscheiden sind. Allerdings haben wir festgestellt, dass sich mit dem serienmäßig mitgelieferten RIP die hohen Anforderungen der Verpackungsindustrie an das Farbmanagement nicht erfüllen lassen", so Edgecombe.

revolution edgecombe web"Als uns Roland DG dann die ORIS-Lösung von CGS vorgestellt hat, waren wir sofort davon begeistert. Selbst wenn man die komplexen Anforderungen der anspruchsvollen Verpackungsindustrie berücksichtigt, lassen sich mit ORIS Color Tuner // Web Resultate erzielen, die absolut verblüffend sind.
CGS bietet auch die gesamte Bandbreite an Medien an, angefangen von ultradünner Transparentfolie, über metallisierte Folien bis hin zu speziellen Schrumpffolien. Wir können daher eine absolute Komplettlösung bieten, die neben Hardware, Software und Medien auch Referenzprofile umfasst und natürlich die einzigartige Möglichkeit, mit Weiß- und Metallictinten zu drucken", fasst Edgecombe zusammen.

Steve Chappell, Business Manager bei Roland DG (UK) Ltd. hierzu: "Wir sind über die neue Vereinbarung hocherfreut, die es uns ermöglicht, als Erste eine Komplettlösung für den Proof- und Verpackungsmarkt anzubieten, mit der sich auch Weiß und metallische Farben darstellen lassen. Mit den speziellen Tinten und Effekten, die sich auf den Roland Druckern/Plottern erzeugen lassen, eröffnet Transfer Revolutions seinen Kunden vielfältige Möglichkeiten. Sowohl die Roland Drucker der VersaUV- als auch der VersaCAMM-Serie bieten eine größere Materialvielfalt bei deutlich geringeren Druckkosten, verglichen mit wasserbasierenden Prooftechnologien."

"Wir freuen uns auf die Zusammenarbeit mit Revolution Transfers. Deren Team hat einen hervorragenden Ruf im großbritannischen Markt und verfügt über fundiertes Farbmanagement-Wissen, das für ein Verständnis der Anforderungen in so komplexen Umfeldern wie der Verpackungsindustrie zwingend erforderlich ist", kommentiert Heiner Müller, Director Communications & Business Development bei CGS.
"Die Kooperation zwischen CGS und Revolution Transfers ermöglicht es Roland DG, nun eine Farbmanagementlösung sowohl für die Eco-Solvent VersaCAMM VS- als auch für die VersaUV LEC-Serie anzubieten, die als Komplettpaket zur Herstellung kostengünstiger flexibler Verpackungsproofs keinerlei Wünsche mehr offen lässt", so Müller abschließend.