Kunde
BRÜCKNER & NEUNER GMBH, OBERTSHAUSEN
Produkt
ORIS PRESS MATCHER // WEB
Ziel
QUALITÄT UND EFFIZIENZ

 

ORIS Press Matcher // Web gewährleistet gleiche Farbwiedergabe auf unterschiedlichen Drucksystemen – unabhängig von Hersteller und Drucktechnologie.

Bernd Neuner, Geschäftsführer

Gegründet wurde die Firma Brückner & Neuner GmbH in Obertshausen 1993 von zwei absoluten Profis, die zuvor ihr Geschäft in einem der renommiertesten Satz- und Reprobetriebe Frankfurts am Main gelernt hatten. In dem Unternehmen für digitale Mediengestaltung, das Kunden aus der gesamten Bundesrepublik und dem nahen Ausland bedient, sind mittlerweile 35 hoch motivierte Mitarbeiter beschäftigt. Bereits kurz nach Firmengründung hat man sich ein digitales Drucksystem angeschafft. Das Leistungsspektrum in Digitaldruck und Weiterverarbeitung ist mittlerweile so breit, dass von der digitalen Kleinauflage bis hin zur Messewand alles im Haus 'on Demand' produziert werden kann.

Wir stellen dem Kunden ein umfangreiches, aber dennoch einfach zu bedienendes Redaktionssystem zur Verfügung, das über einen sicheren Zugang genutzt werden kann. „Eine unserer großen Stärken ist, dass wir einen umfassenden Komplettservice bieten können, zu dem immer auch umfassende Schulungen und Beratung unserer Kunden gehört. Seit sich PDF am Markt durchgesetzt hat, ist zwar vieles einfacher geworden, dennoch kontrollieren und bearbeiten wir generell die Kundendaten vor dem Druck. Mit diesem Service für unsere Kunden heben wir uns von vielen Online-Dienstleistern ab. Oft stellen unsere Kunden fest, dass wir dabei sogar noch günstiger sind. Oftmals heißt es ‚geh mal zu B & N’, besonders wenn es schnell gehen muss und woanders keine Lösung in Sicht ist“, schmunzelt Bernd Neuner.

brueckner-casestudy

Schnell entschied man sich bei Brückner & Neuner GmbH für den ORIS Press Matcher // Web als Lösung. „Unsere Auftraggeber erwarten Farbsicherheit für ihre Corporate Identity und eine identische Farbwiedergabe auf unterschiedlichen Drucksystemen, ohne sich auf aufwändige Farbabstimmungen einlassen zu müssen. Seit geraumer Zeit haben wir uns auf den im Offsetdruck üblichen ISO Coated V2 Standard verständigt, den wir als Kommunikationsfarbraum verwenden und in dem wir Daten systemunabhängig anlegen. Neben einer viel besseren uniformen Farbwirkung fällt der Druck durch die Grauoptimierung auf allen Systemen deutlich neutraler aus“, erläutert Rainer Bayer, der bei der Brückner & Neuner GmbH für Technik und Farbmanagement zuständig ist.

„Wir hatten die Software hier im Hause nur kurz einem Test unter Produktionsbedingungen unterzogen, der von CGS eng begleitet wurde. Im Anschluss haben wir uns dafür entschieden, sämtliche im Hause vorhandenen Farbsysteme, vom Layoutproof in der Vorstufe bis zum Großformatdruck mit Eco-Solvent-Tinten, zentral über ORIS an den ISO-Standard anzugleichen.

Bereits nach kurzer Zeit konnten wir so die Qualität im Digitaldruck deutlich steigern und die Effizienz verbessern, da anstatt einer aufwändigen Profilierung nun eine weitestgehend automatisierte Anpassung stattfindet, die von jedem Mitarbeiter ausgeführt werden kann und innerhalb kürzester Zeit zu perfekten Ergebnissen führt“, fasst Bernd Neuner zusammen.